Schullandheim in Habischried

W6a im Schullandheim

Am 20.03.2019 machte sich die Klasse W 6a mit den Lehrkräften Frau Küffner und Herrn Schmid auf nach Habischried im bayerischen Wald mit herrlichem Blick auf den Geisskopf. Der zweitägige Aufenthalt begann mit einer angenehmen Busreise und gleich nach der Ankunft wurden wir herzlich empfangen. Im Klassenzimmer der Herberge erhielten wir einen Überblick über die Hausregeln und im Anschluss konnten wir auch schon die Zimmer beziehen und das Haus Arber auf eigene Faust erkunden. Der Billardtisch, Kicker und die Tischtennisplatte waren ebenso schnell entdeckt wie viel genutzt. Besonders Air-Hockey hat für viel Spannung und Spaß gesorgt. Nach dem Mittagessen wurden wir von einem Führer des Nationalparks in den Lebensraum Wald mitgenommen. Er hat uns durch den verschneiten Wald geführt, verschieden Spuren von Wild gezeigt und ebenso die heimischen Bäume und die Zusammenhänge im Ökosystem Wald erklärt. Nach fast vier Stunden waren wir wieder in der Herberge und der erste Tag endete nach dem Abendessen mit einem Lagerfeuer und gemütlichem Zusammensein. Die kurze Nacht endete bereits früh und nach dem Frühstück gingen wir in die Turnhalle zum Bogenschießen. Auf verschieden Entfernungen schossen wir viele Pfeile unter Anleitung eines Bogenmachers aus dem Baierwald. Leider war dies sehr schnell vorbei, sodass der Nachmittagsworkshop „Red mit mir“ bereits nach dem Mittagessen begann. Hier lernten wir viel darüber, wie man sich gut ausdrücken kann, um Streit zu vermeiden. Nach dem kräftezehrenden Nachmittag hatten wir aber trotzdem noch Energie übrig, welche wir in der Turnhalle beim gemeinsamen Sport und Spiel verbrachten. Nach dem Abendessen gestalteten wir einen bunten Abend. Am Freitag, dem 22.03.2019 traten wir die Heimreise nach Regensburg an, wo wir gegen 11.30 Uhr müde, aber glücklich in der Wittelsbacher Straße ankamen.